Im „Schmuckkästchen“ des Leipziger Westen

An der Elster/Foto: Dagmar Vorpahl

Zwischen Elster und Auwald liegt der Volkspark Kleinzschocher.

Im September 1928 von Stadtgartendirektor Nicolaus Molzen entworfen und 1936 fertig gestellt, wurde er als wahres Schmuckkästchen für den Leipziger Westen bezeichnet.

Auf 39.2 Hektar kann man zwischen Rosenparterre, Staudenrondell und den Hain der Jahresbäume wandeln und die Seele baumeln lassen.

Wir starten nun wieder 10.00 Uhr unsere Wanderungen, wie gewohnt am letzten Samstag des Monats.

Treffpunkt ist 9.45 Uhr an der Haltestelle Rathaus Leutzsch/ Stadtauswärts.

10.00 Uhr fahren wir mit der Linie 7 zum Lindenauer Markt und von dort mit dem 74 Bus weiter zur Haltestelle Rödelstraße auf der Antonienstraße

Dort kann man sich gegen 10.30 Uhr der Gruppe anschließen und wir starten unsere kleine Parkwanderung.

Im Volkspark Kleinzschocher/ Foto: Dagmar Vorpahl

Den Rückweg kann wieder jeder individuell gestalten, lädt doch der Auwald zum weiter spazieren regelrecht ein.

Wann: 25.09.2021

Start: 10.00 Uhr

Wo: Haltstelle Rathaus Leutzsch/Stadtauswärts

Kosten: 1€/ 2€ + Fahrscheine LVB

Text und Fotos Dagmar Vorpahl

Kommentar hinterlassen zu "Im „Schmuckkästchen“ des Leipziger Westen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*