Von der Braunkohle über die Völkerschlacht zur sozialistischen Landwirtschaft.

das Torhaus Dölitz Foto: Dagmar Vorpahl

Leutzsch wandert wieder am 26.09.2020 und es gibt auf unserer Tour diesmal so einiges zu entdecken.

Ganz nach dem Motto: „Von der Braunkohle über die Völkerschlacht zur sozialistischen Landwirtschaft“, erwandern wir uns so nach und nach die Geschichte der letzten Jahrhunderte im Südraum von Leipzig.

Treffpunkt ist wieder 10.00 Uhr am S-Bahnhof Leutzsch auf Bahnsteig 4.

10.07 Uhr fahren wir mit der S Bahn in Richtung Connewitz.

Vom S-Bahnhof Connewitz an der Bornaischen Straße wandern wir gegen 10.40 Uhr los. Dort kann man sich noch der Wandergruppe anschließen, ehe wir an der Mühlpleiße entlang zum Torhaus Dölitz laufen.

Im Agra-Park endet dann unsere Wanderung und es ist sicher eine Einkehr möglich.

die Spreewaldschänke im Dölitzer Holz Foto: Dagmar Vorpahl

Die Rückfahrt ist für jeden individuell mit Bus und Bahn, oder man läuft zurück durch das Dölitzer Holz nach Connewitz.

Kosten: 1 Euro Mitglieder BV Leutzsch/2 Euro Gäste + Fahrscheine MDV

Dauer: etwa 4 Stunden

Strecke: 8-10 km

Text und Fotos: Dagmar Vorpahl

Kommentar hinterlassen zu "Von der Braunkohle über die Völkerschlacht zur sozialistischen Landwirtschaft."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*